2er RPG
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ash Tallyn | Steckbrief

Nach unten 
AutorNachricht
Ash Tallyn

avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 05.08.16

BeitragThema: Ash Tallyn | Steckbrief   Sa Aug 06, 2016 9:38 pm





ASH
I HAVE TWO FACES

Name: Ash|Jae Tallyn
Alter: 25 Jahre || 8.Februar
Beruf: Anführer
Gang: Dragons

THE SOUL INSIDE YOU
SHOW US YOUR TRUE SELF




Ash ist vor allem eins, ehrgeizig. Er verliert sein Ziel nicht aus den Augen und tut so ziemlich alles um dieses auch zu erreichen. Weswegen es eigentlich auch keinen Auftrag gibt, den er nicht erfüllt hat. Ganz oder gar nicht, ist sein Motto. Er ist also zielstrebig! Und ebenso ehrlich. Egal was er denkt, es ist so ziemlich sofort das erste Wort auf seiner Zunge. Als Anführer kann er sich das erlauben, niemand darf ihn anzweifeln und niemand traut sich das ganze auch. Er ist oftmals recht einschüchternd wirkt aber auch offen, beziehungsweise er lässt sich selbst offen wirken. Auch wenn er das wirklich nicht ist. Er ist ein verriegeltes Buch, mit so vielen Ketten, dass man Jahre bräuchte um diese auch nur zu öffnen. Er hat vieles erlebt was ihn zu dem gemacht hat was er heute ist. Auch wenn er ein Einfühlungsvermögen hat, welches ihm ermöglicht genau zu wissen was sein gegenüber gerade fühlt, ist er wohl der letzte der auf diese Gefühle eingehen würde. Er ist eine kalte und eiserne Person die es nicht für nötig hält auch nur in kleinster Weise ein bisschen Rücksicht zu nehmen, immerhin hat es auch niemand mit ihm so gemacht. Wenn man es genau nimmt, könnte man auch sagen das er sich nicht an seine eigenen Regeln hält. Um sein Ziel zu erreichen tut er schließlich alles, was auch bedeutet das er immer wieder zwischen seinen Taktiken hin und her springt. Er legt sich nicht gerne fest und hat immer ein Ass im Ärmel, sollte es doch mal brenzlig werden. Aber damals hat es ihm viel ärger eingehandelt. Dadurch das er sich selbst lieber alles beibringt statt das jemandem zu überlassen den er nicht vertraut, hat er schon so einigen Ärger auf sich gezogen. Mittlerweile weiß das jedoch keiner mehr so genau. Jedoch wird sich genug herumerzählt, dass er ein richtiges Arschloch sei, dass ihm eigentlich niemand widerspricht. Die Meinung die er sich bildet hält eigentlich immer an und so schnell lässt er sich von nichts abbringen. Seine Sturheit ist wohl manchmal schon legendär. Auch ist er ein schlimmer Chaot. Wenn man mal in sein Haus reinschneit und etwas holen muss, wäre das wohl die perfekte Aufgabe für die Prüflinge, denn finden tut man bei ihm so gut wie nichts. Er schafft das jedoch immer wieder auf total magische Weise, was ihn selbst jedoch auch noch verwundert. Ein Glück ist da jedoch dieser strickte Zwang alles genau nach Plan haben zu wollen, weswegen es in der Gang an sich nicht so chaotisch zuläuft wie bei ihm zu Hause. Was man jedoch verhindern sollte, ist das ihm langweilig wird. Das kann schlimme folgen haben. Denn der Asiate schafft es sich Beschäftigung zu suchen. Schlafwandelnd hat er mal alle technischen Geräte in der Küche auseinander genommen und seine Sorglosigkeit führt ihn dann auch schon mal dazu wieder Autorennen zu fahren, und das wie ein Irrer. Das ist er nämlich, eindeutig. Früher hat er es gehasst alleine zu sein, weil er es ständig war und es ihm Angst machte, aber mittlerweile kann er nur noch alleine sein, sonst dreht er durch. Menschen bringen ihn zum durchdrehen. Seit damals ist er schnell reizbar und kann schon bei Kleinigkeiten an die Decke gehen. Trotzdem sollte man nicht seine Fähigkeit zu manipulieren vergessen. Er kann in Menschen lesen wie ein offenes Buch. Er hat in seinem Leben schon viele Menschen getroffen, weswegen es ihm immer leichter fällt. So handelt er sich auch absichtlich mal Ärger ein. Sei es mit der Polizei oder der anderen Gang. Wenn Ash was kann, dann ist es Chaos zu verursachen. Sein Mut und seine Loyalität gegenüber seine Gang stehen jedoch im Vordergrund, bei einfach allem. Sie ist ihm das wichtigste, da er ja nie wirklich eine Familie haben konnte. Dann kommt jedoch wieder die kindische Seite auf die er hat. Mit dieser fängt er an Wetten abzuschließen und kommt auf irgendwelche idiotischen und kindischen Ideen die ihn mal wieder in Lebensgefahr bringen. Was für ihn und seine überaus nervige Selbstlosigkeit, echt gefährlich ist. Jedoch ist ihm glücklicherweise mehr oder weniger als Anführer klar geworden, dass er eine gewisse Verantwortung tragen muss, was er auch tut. Er ist oftmals jedoch recht eitel oder arrogant, ab und an eben. Er kümmert sich gerne um sein Aussehen und achtet stets darauf ordentlich auszusehen, auch wenn es sein Kleiderschrank nicht tut. Ebenso kann er auch wirklich Hilfsbereit sein. Er hat in seiner Freizeit innerhalb der Gang oftmals dem Arzt dort geholfen und kann mittlerweile gut mit sowas umgehen. Seine Einschätzung ist außerdem legendär. Er irrt sich eigentlich nie bei Menschen, besonders nicht wenn es darum geht deren Mimik und Gestik zu deuten, darin ist er wohl der Beste. Auch wenn er oftmals sehr schnell ablenkbar ist und er sich generell nicht gerne auf etwas konzentriert, hat er jedoch manchmal Momente, in denen für ihn die Zeit still stehen. Der manchmal etwas notorische Lügner, der sich aalglatt aus schon fast jeder Situation
herausgewunden hat, schafft es die Zeit nur damit stillstehen zu lassen, wenn er heftig nachdenkt. Er ist wirklich intelligent, weswegen er nicht oft nachdenkt und viel zu impulsiv in manchen Situationen ist. Sein Beschützerinstinkt hat er mittlerweile ausgestellt. Er will nicht das jemand ihm zu nahe kommt, dass jemand erfährt wer er wirklich ist. Was außerdem etwas verheerend sein kann. Ash kann aber auch freundlich und zuvorkommend sein, ein echter Gentleman, wenn man so will. Doch seit er selbst sein Herz so eingeschlossen hat, wirkt das ganze in seinem Kopf etwas falsch. 

APPEARANCE AND STYLE
THE WAY YOU LOOKS


Haarfarbe
braun, blau oder schwarz
Augenfarbe
dunkelbraun
Tattoos
Ein Drachenauge und ein Drache
Schmuck
keinen
Größe
1.83m
Gewicht
80kg
Statur
trainiert, muskulös



THE PAST
WHAT IS MY HISTROY


Geboren wurde Ash, oder besser gesagt Jae in nicht in Kanada, sondern in Amerikaa. Warum der kleinebAsiate schließlich in Kanada landete? Seine Mutter war gerade Mal 16 Jahre alt, als sie ihn bekommen hat. Und schon kurz darauf, landete er in einem Heim. Glücklicherweise war er noch so jung und wurde schnell adoptiert und landete so in Kanada. Schönes Land, nicht wahr? Er wuchs dort auf bis er 7 Jahre alt war. Und in diesen 7 Jahren ist nichts aufregendes passiert. Aber früh merkte man, dass er ein Junge mit vielen Talenten war. Er lernte mit 7 schon koreanisch, was auch seiner Herkunft entsprach, und gleichzeitig auch chinesisch, während er dann noch englisch fließend reden konnte. Der kleine Jae, was ebenfalls die gleiche Bedeutung hat wie Ash, hatte jedoch das Unglück, das seine damalige Familie bei einem Brand starb und er zurück ins Heim musste. Was natürlich in, Trommelwirbel bitte, New York war. Von dort aus hatten ihn seine ersten Eltern, Josephine, eine Krankenschwester mit langem, roten, lockigen und widerspenstigem Haar die sich früh in den Anwalt Mike verliebte, der mit seinen 1.90m, stahlblauen Augen und langem schwarzen Haar, welches er immer zusammen gebunden hatte, mit nach Kanada genommen. Dort lebte das junge Ehepaar mit ziemlch viel Geld in den Taschen. Mit 8 Jahren wurde er dann wieder adoptiert. Was jedoch nicht so ganz glatt verlief wie er es sich gewünscht hatte, oder wie es schon einmal passiert war. Jae war nicht das einzige Pflegekind. Er war der Jüngste zwischen zwei Mädchen namens Leela und Delia, die 12 und 14 Jahre alt waren und drei Jungen mit den Namen Jayden, 14 Jahre, Kyle 10 Jahre und Michael 9 Jahre. Die Sechs Kinder hatten jedoch nicht gerade im Lotto gewonnen. Die Pflegemutter mit dem Namen Layla, war nicht gerade die Netteste. Sie schaffte sich die Kinder wie Vieh an, kassierte das Geld vom Staat ein und zwang dazu noch die kleinen zu arbeiten, auf dem Bauernhof welchen sie besaß. Das ganze fand in Florida statt. Aber es reichte Jae als er 10 Jahre alt war. Die Zeit die er dort verbracht hatte war grausam. Sie hat ihm seine Fröhlichkeit genommen und die Fähigkeit in allen Menschen etwas Gutes zu sehen und als ob es nicht schon schlimm genug wäre, hatten ein Unfall mit Mistgabel und rutschigem Stroh ihn einseitig Blind gemacht. Seitdem sieht er auf dem rechten Auge nichts mehr. Jedoch merkt man ihm das nicht an, beziehungsweise man sieht es auch genauso wenig. Der kleine 10 Jährige schaffte es sich zu New York durchzuboxen und lebte einige Zeit auf der Straße, bis er von einer kleinen Familie aufgegabelt wurde. Sie hatten selber einen Sohn namens Suk-Min. Ebenfalls Koreaner. Die Eltern Jin-Gong und Seo-Hyuk waren anfangs sehr liebevoll zu Jae, doch das änderte sich. Der Vater Seo-hyuk fing an Jae und Suk-Min wie ein Irrer zu trainieren. Die beiden waren wirklich gut darin. Wie sich rausstellte war Seo-hyuk ein ehemaliger Boxer und auch Taekwondo Meister. Er lehrte den kleinen Jungs alles und als sie gerade erst 12 Jahre alt waren, führte er sie in den Straßenkampf ein. Etwas grausames, was er selbst früher getan hat, jedoch änderte sich das ganze, als er so verletzt wurde, dass er nur noch mit Stock aus dem Haus konnte. Die Mutter wusste von all dem nichts und bekam das erst mit als die Jungs mit 14 Jahren grün,und blau gebrügelt nach Hause kamen. Was der Vater jedoch immer wieder mit Lügen verharmloste. Das war ihr erster richtiger Kampf gewesen, den sie auch gewonnen hatten. Die beiden traten meistens zusammen gegen zwei andere an, die meistens größer und durchtrainierter waren. Aber der zusammenhalt zwischen den beiden, die schließlich beste Freunde wurden, war so stark, das konnte niemand brechen... dass dachten sie zumindest. 16 Jahre waren die beiden alt, als sie Sara kennen lernten. Die 15 Jährige war ein heiteres Mädchen das die Welt der beiden Jungs ziemluch durcheinander schmiss. Zu diesem Zeitpunkt hatte Jae wieder alles was er sich jemals hat erträumen können, schon fast vergaß er die Tatsache, das sein neuer „Vater“ ihn zu Straßenkämpfen zwang. Er fügte sich zwar, aber seine rebellische Ader kam mit der Zeit immer mehr zum Vorschein. Sara hielt Jae jedoch immer auf dem Boden der Tatsachen und machte ihm wieder klar, wer er war und was er wirklich fühlte. Wie es kommen mussten verliebten sich natürlich beide in Sara. Doch Jae sah genauso in ihr eine Freundin, mit der er reden konnte. Anfangs ignorierten die Jungs das noch, aber das sollte sich ändern. Beide wurde von den Dragons aufgespürt und dazu verführt in die Gang einzutreten. Nachdem Jae jedoch zustimmte, und er Mitglied wurde, wechselte er ebenso die Schule zu die er ging. Nun ging er auf die gleiche wie es Sara tat und verpasste Suk-Min damit einen Stich. Dieser war Stinkwütend und ließ das alles bei einem Straßenkampf aus. Sein Vater machte wieder eine Menge Geld und als Jae ihn daraus holen wollte, schlug jemand vor, dass die beiden doch gegeneinander Kämpfen könnten und das sie Geld wetten würden, sehr viel Geld. Der Geldgeile Vater von Suk-min ließ sich das nicht zweimal sagen und genauso wenig Suk-min selbst. Es war mehr Selbstverteidigung, als Angriff. Jae wollte nicht gegen seinen Freund kämpfen, aber dieser ließ ihm keine andere Wahl und prügelte auf Jae ein. Um sich halbwegs zu schützen, schubst er Suk-min auf brutalste Art und Weise von sich. Der fiel jedoch und schlug sich den Kopf auf einem Pflasterstein auf. Sehr unglücklich gefallen, denn er verstarb sofort. Das ganze riss Jae den Boden unter den Füßen weg. Er verkroch sich, war sauer auf Gott und die Welt und wollte einfach nur genauso sterben. Jedoch ließ das jemand nicht zu... Sara. Sara hielt ihn auf den Boden der Tatsachen und wollte nicht, das er in Trauer zerfiel. Er ging wieder mit ihr zur Schule und verheimlichte wo er wirklich lebte. Die beiden kamen sich näher und wurden nicht nur beste Freunde, sondern auch schon so fast etwas wie ein Liebespaar, auch wenn es beide nicht wirklich einsehen wollten. Ein halbes Jahr lang, machte sie ihn zu dem glücklichsten Menschen auf Erden. Jedoch war nicht jeder Tag so glücklich. Denn Sara war ein Mobbingopfer in ihrer Klasse. Da Jae eine Klasse höher war bekam er das anfangs nicht mit. Doch danach hat er alles grün und blau geschlagen was auch nur zwei Meter zu nah an sie ran kam. Bis sie eines Tages einfach so zusammen klappte. Ein Gehirntumor nahm ihr das Leben. Anfangs wollte Jae das weder glauben noch verstehen. Er rastete auf eine Art und Weise aus, die eine Menge Menschen das Leben gekostet hätte, wenn er es nicht alles schon fast an sich ausgelassen hätte. Anfangs verfiel er in einer Trauer, erinnerte sich jedoch an sie, was sie sagte, wie sie fühlte und was sie dachte, was ihm Kraft gab um stark zu werden, stark und eiskalt. Er änderte seinen Namen von Jae in Ash und wurde zu einer der besten Mitglieder die die Dragons je hatten. Im Andecken an Sara arbeite er so hart, dass der Gründer ihn auserwählte sein Vertreter zu werden. Doch nicht lange und der Gründer starb... doch das was er schließlich noch erfuhr, riss ihm den Boden nochmals unter den Füßen weg. Er eröffnete Ash, dass er sein Vater sei. Magnus, sollte also sein Vater sein? Ash wollte das nicht so recht glauben, bis ihm auffiel, wie ähnlich sie sich doch waren... Kaum kannte er seinen wahren Vater, war dieser auch schon wieder weg. Mit den Worten, dass Ashes Mutter ein zweites Kind habe, und dieser in der anderen Gang sitzen würde. Das war doch mehr klischeehaft als Tragisch! Doch es zerriss ihn zu wissen, dass er Familie hatte die er nie wirklich sehen und treffen können dürfte. Ein kalter Anführer wurde geboren der in all den Jahren gelernt hatte in Menschen zu lesen wie ein Buch.


FAMILY
BLOOD IS THICKER THAN WATER


Luan Park
Noah Park
Luan ist der Halbbruder von Ash, doch beide wissen nichts davon und weil sie eben beide Anführer verfeindeter Gangs sind, hassen sie sich und versuchen sich jedes mal umzubringen, wenn sie sich sehen.
Noah ist sowas wie der Zwillingsbruder von Ash, doch ebenfalls die beiden wissen nicht, dass sie verwandt sind und die gleichen Gene teilen. Noah und Ash sind jedoch nicht so verfeindet, das die beiden von der Gegenseitigen Existenz noch nichts wissen, da auch Noah ein Anführer ist, einer kleinen aber wachsenden Gang.

Suk-Min

Lyon
Suk-Min war so etwas wie Ash's Bruder. Die beiden wuchsen lange zusammen auf wurden jedoch zu Straßenkämpfen gezwungen und bei einem Unfall verstarb Suk-Min schließlich.
Lyon sieht identisch aus wie Suk-Min, dass liegt daran das die beiden Zwillinge sind, und ebenso verbunden fühlen sich Ash und Lyon, denn die beiden sind beste Freunde und verstehen sich auch ohne Worte.


TEAMSTUFF
ALL IMPORTANT THINGS
Woohyun
Larri
♦️

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Ash Tallyn | Steckbrief
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [WICHTIG]-Die Steckbrief-Vorlage!
» Warrior Cats Namen-füllt den Steckbrief aus
» Steckbrief Alaska
» Bray Steckbrief
» [Steckbrief] Wer ist Josh Hutcherson?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New York Love Story :: Zum Charakter :: -
Gehe zu: